Neue Dressen für unseren Nachwuchs

Neue Dressen für unseren Nachwuchs

Neue Dressen für unseren Nachwuchs

Voller Stolz im neuen Gewand:

Neue Dressen für den Nachwuchs

Die Frühjahrssaison der Nachwuchs-Fußballer steht vor der Tür. Die Sportstätten werden wieder entstaubt, der Rasen am Sportplatz wechselt auf Grün und die Motivation der Nachwuchshoffnungen steigt nahezu ins Unermessliche. Die SpielerInnen scharren bereits in den Startlöchern, doch um auch wirklich spielen zu können, bedarf es noch einiger wichtiger Dinge.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ein funktionierender Nachwuchs braucht nicht nur Sportstätten, Trainingsutensilien, Bälle, Trainer die für eine Minimalentschädigung ihre wertvolle Zeit aufopfern – und einen fleißigen Vorstand. Es braucht auch finanzielle Unterstützung, die es den Kindern ermöglicht, ihrer Leidenschaft nachzugehen.

Für diese Unterstützung braucht es auch Verständnis von Menschen und von Unternehmen. Verständnis dafür, dass das Herz der Kinder und der Vereinsmitglieder für das runde Leder schlägt.

Verständnis dafür, dass Vereine eine wertvolle gesellschaftliche Organisation bilden.

Verständnis dafür, dass die Arbeit, die hier geleistet wird, auch unterstützenswert ist.

Wir, der SV Ratten, UFC Strallegg, USV Waisenegg, Union Birkfeld und UFC Miesenbach möchten uns im Namen unserer gemeinsamen Nachwuchsarbeit, der „Spielgemeinschaft Oberes Feistritztal“, herzlichst bei der Firma Strobl für dieses Verständnis und die finanzielle Unterstützung bedanken.

Die Freude der Kinder (und auch der Erwachsenen) an den neuen Trikots ist gewaltig und – so finden wir – auch auf den Fotos zu sehen.

#nixalsfußball  #nixalsmiesenbach

Mit sportlichen Grüßen

Stellvertretend für die Vereine

JL UFC Miesenbach Emanuel Höller

Auch interessant:

Der UFC Miesenbach fährt auch Schi

Der UFC Miesenbach fährt auch Schi

3. bis 5. Jänner – Schikurs für Anfänger beim Wiesenhoferlift. Anmelden kann man sich im Gasthof Wiesenhofer oder bei Julia Sulzer...

Weiterlesen

Sag uns Deine Meinung zum Thema oben ...