Wintersonnenwende am Wildwiesenturm

Wintersonnenwende am Wildwiesenturm

Wintersonnenwende am Wildwiesenturm

21.Dezember, 6 Uhr morgens. Auf geht’s zur Wildwiese. Bei 5 Grad minus starte ich am beim Dorfplatz in Miesenbach.

6:50 und 430 Höhenmeter später stehe ich vorm Wildwiesenturm. Einer ist schon oben. Natürlich der „Mister Wildwiese“ Walter Ebner  aus Wenigzell (heuer zum 184ten Mal). Es ist teilweise Bewölkt und übern Masenberg ein fast gerades Wolkenband, ein künstlicher Horizont. Fast eine halbe Stunde später trudeln weitere Wanderer am Turm ein. Kurz nach halb acht sind wir zu neunzehnt. 7 Uhr 38. Noch tut sich nichts. Die Blicke sind gespannt auf den Masenberg gerichtet. Fünf Minuten später als geplant erscheinen die ersten Sonnenstrahlen übern Wolkenband. Und dann geht wie gewohnt alles sehr schnell. Die Fernsicht war schon mal besser. Trotzdem wieder eine eigene, „mystische“ Stimmung.

#nixalsmystisch   #nixalsmiesenbach

Auch interessant:

Aufhebung der Sperre der L 405 zwischen Miesenbach und Birkfeld am 3.12.2022

Sag uns Deine Meinung zum Thema oben ...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.