Wildwiesenböcke: Puchgetiertag am 2.2.2019

Wildwiesenböcke: Puchgetiertag am 2.2.2019

Wildwiesenböcke: Puchgetiertag am 2.2.2019

Eine neue Tradition – Miesenbach hat den

Puchgetiertag 2019

Wer kennt sie nicht, die legendär komische Filmkomödie mit Tiefgang „Und täglich grüßt das Murmeltier“ mit Bill Murray und Andie MacDowell, der sich am 2. Februar abspielt. Dieser „Groundhog Day“ ist ein beliebtes Ereignis, das jede Jahr an mehreren Orten in den USA und Kanada begangen wird. Um eine Vorhersage über das Fortdauern des Winters zu treffen, werden öffentlich und teilweise im Rahmen von Volksfesten Waldmurmeltiere zum ersten Mal im Jahr aus ihrem Bau gelockt. Wenn das Tier „seinen Schatten sieht“, d. h. wenn die Sonne scheint, soll der Winter noch weitere sechs Wochen dauern. Soweit die Geschichte, die im besagten Film vom Murmeltier „Punxsutawney Phil“ handelt.

In Miesenbach gibt es dafür eine eigene Tradition, die mit heuer aus der Taufe gehoben wird. Der 2. Februar ist nämlich auch der Gründungstag des Vereins der Wildwiesenböcke (2017) und damit doppelt wichtig. Weil unsere Miesenbacher Puch-Fanatiker natürlich auch daran interessiert sind, dass der Winter rasch wieder die Straßen für ihre beliebten Ausfahrten auf der „schwarzen Sau“ und ihren 50-Kubik-Verwandten freigibt, holen wir heuer erstmals das „Puchgetier“ aus seinem Bau und warten, ob es seinen Schatten sieht, oder eben nicht. Kein Schatten bedeutet auch hier bald wieder freie Fahrt auf schmalen Pneus. Und die Murmeltiere dürfen dank der alten Puch weiterschlafen …

Kommt also möglichst zahlreich zum

Puchgetiertag am 2. Februar 2019

Ort: Sägewerk Goldgruber, Miesenbach gegenüber Nahwärmeheizwerk
Zeit: 13:30 Uhr
Gastgeber: Wildwiesenböcke Miesenbach

Zum Kalendereintrag

Folge uns auf Instagram

#nixalswildwiesenböcke #nixalspuch #puch

Auch interessant:

Frauenausflug

Frauenausflug

Alle Frauen von Miesenbach sind zu unserem Ausflug sehr herzlich willkommen. Ein schöner Tag durch unser Joglland – gemeinsam ist es...

Weiterlesen

Sag uns Deine Meinung zum Thema oben ...