Teamgeist reicht von Miesenbach bis Bogota

Teamgeist reicht von Miesenbach bis Bogota

Teamgeist reicht von Miesenbach bis Bogota

Oststeirer geben nicht auf – und das spricht sich weltweit herum:

Die unglaubliche Geschichte des Oststeirers Martin Hofbauer

Martin Hofbauer mit seiner FIFA Erlaubnis

Große Feiern in Bogota anlässlich des Gedenkens an den verstorbenen Spieler des oststeirischen UFC Miesenbach, Martin Hofbauer

Wir drehen das Rad der Zeit zurück: Im Sommer 2015 geht am Sportplatz des UFC Miesenbach in der Oststeiermark ein ganz besonderes Meisterschaftsspiel über den Rasen. Der junge Landmaschinentechniker Martin Hofbauer läuft mit der Mannschaft des örtlichen Sportvereines aufs Feld und schießt im weiteren Spielverlauf wie selbstverständlich auch ein Tor.

Der große Unterschied zu einem üblichen Fußballspiel: Martin Hofbauer trägt am rechten Bein eine Unterschenkelprothese und ist der erste Spieler weltweit, der in einem regulären Match am Rasen mitkämpfen darf. Aber nur, weil er bis zu diesem Tage zwei ganz andere Kämpfe durchgestanden hat. Den einen gegen die strengen Vorschriften der FIFA, den anderen gegen den Krebs, den der 22jährige Birkfelder leider kurze Zeit nach diesem legendären Spiel dann doch verlor.

Martin Hofbauer bei seinem großen Spiel in Miesenbach

Wieder im hier und jetzt angekommen, staunte Stefan Heil, der Manager des UFC Miesenbach nicht schlecht, als in den letzten Novembertagen 2018 über die Facebookseite elektronische Post aus der fernen Millionenstadt Bogota in die 700-Seelen Gemeinde gelangte. Und zwar höchstpersönlich vom Präsidenten der soeben in Kolumbien gegründeten Profiliga für Versehrtenfußballer. Der Wunsch des Präsidenten des „Nacional de Comite Futbol Amputados“, Alexander Vargas: Eine Grußbotschaft des ehemaligen Vereins von Martin „Hofi“ Hofbauer, UFC Miesenbach. Die Grußbotschaft soll anlässlich der Gründungsveranstaltung der Liga am 4. Dezember 2018 ausgestrahlt werden. Das Bild von Martin war zuvor schon auf den offiziellen Plakaten und Eintrittskarten der Veranstaltung zu sehen und bei der Veranstaltung wurden seiner gedacht.

Gesagt, getan – Manager Stefan Heil trommelte die Vereinsmitglieder zusammen und unter der Regie von Stephanos Berger sowie mit musikalischer Untermalung von Florian Schneeflock – selbst aktives Mitglied des UFC Miesenbach und exzellenter Knopfharmonikaspieler – wurde bei Minusgraden am schneebedeckten Spielfeld des Vereines bei Flutlicht jenes Gedenkvideo gedreht, das bis zum Entstehen diese Textes bereits hunderte Facebook- und YouTube-User in aller Welt geteilt und nahezu 20.000 User angesehen haben. Kolumbien noch nicht mitgerechnet.

Hier das Video:

Was die ehemaligen Spielerkollegen von Martin Hofbauer am meisten überrascht hat, war die Tatsache, daß ihr leider viel zu früh verstorbener Freund und Mitspieler durch seinen Sieg über die starren FIFA Regeln regelrecht zum internationalen Säulenheiligen des Versehrtenfußball geworden ist.

Aber damit nicht genug: Das Auswahlteam der kolumbianischen Liga hat angekündigt, im Frühjahr 2019 auf eigene Faust nach Österreich zu reisen und zwar – wie könnte es anders sein – nach Miesenbach ins Joglland, um dort gegen den UFC Miesenbach ein Gedenkspiel für Martin Hofbauer zu absolvieren. Man darf auf zweierlei gespannt sein: Werden die beharrlichen Kolumbianer tatsächlich die Reise antreten? Und werden sie als Kicker mit Amputationen am Ende die Miesenbacher Ligamannschaft, die immerhin 2018 Tabellenführer in der Region war, am Ende gar vom Platz fegen?

Mehr dazu:

Unser Facebook-Beitrag vom 3.12.2018
KLEINE ZEITUNG vom 5.12.2018 „Ein Gedenktag für Martin Hofbauer in Kolumbien“
KLEINE ZEITUNG vom 7.12.2018 „Kolumbianer wollen in Miesenbach Fußball spielen“

Auch interessant:

Ortsschitag 2019 in Miesenbach

Ortsschitag 2019 in Miesenbach

Vergangenes Wochenende fand beim Wiesenhofer (Hasibalift) in Miesenbach der alljährliche Ortsschitag statt. Organisiert wurde er durch den UFC (Fußballclub).

Das war Schnee & Ski und Spaß für alle

Weiterlesen

Sag uns Deine Meinung zum Thema oben ...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.