Gelb und gut gewachsen: Eierschwammerlzeit

Gelb und gut gewachsen: Eierschwammerlzeit

Gelb und gut gewachsen: Eierschwammerlzeit

Juni ist’s und die kleinen gelben Gesellen sprießen aus dem Boden:

Die Eierschwammerl sind zurück in unseren Wäldern.

Gestern war es so weit. In einem Miesenbacher Haushalt (Name der Redaktion bekannt) gab das erste Schwammerlgulasch der Saison. Die gelben Köstlichkeiten aus den Miesenbacher Wäldern – auch Recherl genannt – sind zwar noch recht klein. Doch mit etwas Erdäpfeln gestreckt, lässt sich ein perfektes Essen zaubern.

Geht ganz leicht: Zwiebel anrösten und Paprikapulver dazugeben. Mit einem Schuß Essig ablöschen. Dann Eierschwammerl und blättrig geschnittene Erdäpfel dazugeben. Frische Petersilie einrühren und je nach Geschmack mit Knoblauch, Muskatnuss, Pfeffer, Salz, Lorbeerblatt würzen. Zum Schluß mit Milch oder Sauerrahm aufgießen. Mahlzeit!

Übrigens: Da wir Miesenbacher auch unter Androhung roher Gewalt unsere geheimen Schwammerlplätze niemandem verraten und die Entnahme aus dem Wald auf eigene Faust gesetzlich nur in Haushaltsmengen gestattet ist (nein, keine 12-Kinder-Familie aus Ausrede!), empfehlen wir die Verzehr bei unseren über die Grenzen des Jogllands hinaus bekannten Gasthöfen – dort gibt es bald die besten Schwammerlgerichte weit und breit, hervorragend zubereitet.

#nixalsschwammerl #nixalsmiesenbach

Auch interessant:

Wandern, wo die Natur in der Steiermark am schönsten ist.

Wandern, wo die Natur in der Steiermark am schönsten ist.

Nix als Wiesen, Wälder, rauschende Bäche und weite Felder. All das erkundet man bei uns am besten zu Fuß. Unsere Wanderkarten führe...

Weiterlesen

Sag uns Deine Meinung zum Thema oben ...

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.